TSV A-Jugend mit zwei Remis in der Futsal Bezirksliga Oberbayern

Am letzten Sonntag reiste die TSV A-Jugend zum Futsal Spieltag der Bezirksliga Oberbayern nach Peissenberg. In zwei sehr hart umkämpften Partien konnte das Team von Uwe Paulik jeweils Rückstände wett machen und aus jedem der beiden Spiele noch einen Punkt mitnehmen. In der ersten Begegnung traf der TSV auf den Gastgeber TSV Peissenberg. In der Anfangsphase hatte der TSV einige gute Chancen, konnte aber in den ersten 15 Minuten nur eine 2:1 Führung durch Tore von Mojtaba Mirzai und Kaan Cengiz herausarbeiten. Das rächte sich in den letzten 5 Minuten vor der Pause als die Gastgeber mit drei Toren auf 4:2 vorlegten. Nach der Pause erzielte zunächst Alan Jaworski das 3:4, ehe Peissenberg mit drei weiteren Toren auf 7:3 stellte. Doch die TSV A-Jugend bewies Moral und kam in den letzten 5 Spielminuten durch 4 Tore von Alan Jaworski noch zum 7:7 Unentschieden.
Ebenso spannend verlief die zweite Partie gegen den SV Raisting. Mojtaba Mirzai brachte den TSV durch einen geschickten Heber über den Raistinger Torwart mit 1:0 in Führung. In Anschluß hatte Raisting mehrere gute Torchancen, die jedoch TSV Torhüter Paul Brummer parieren konnte. Bis 3 Minuten vor der Halbzeit hielt die TSV Führung. Durch einige Unstimmigkeiten in der Abwehr konnte Raisting dann bis zur Pause auf 3:1 vorlegen. Nach der Pause kam der TSV besser ins Spiel und hatte dann auch die besseren Möglichkeiten. In der 26. Minute verkürzte zunächst Yusuf Degirmenci nach einem schönen Zuspiel von Mojtaba Mirzai auf 2:3. Nach einer knappen halben Stunde besorgte Mojtaba Mirzai nach einer schönen Einzelleistung das 3:3. Fünf Minuten vor dem Abpfiff ging der TSV in Führung. Wiederum konnte sich Mojtaba Mirzai durchsetzen und brachte den TSV mit 4:3 in Führung. Diese währte allerdings nicht lange, da Raisting durch zwei schnelle Gegentore wieder mit 5:4 in Führung ging. In der letzten Minute bekam der TSV an der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen. Mojtaba Mirzai legte diesen quer auf Alan Jaworski, der zum 5:5 Endstand einschoß.