BFV- Ehrenamtspreis für „Mike“ Michael Amberger vom TSV Moosburg Neustadt

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat in München Vereinsmitarbeiter aus ganz Bayern mit dem „BFV- Ehrenamtspreis 2017“ ausgezeichnet. Bei der Gala im GOP Varieté-Theater München würdigten BFV-Präsident Rainer Koch, Ehrengast Philipp Lahm und Verbands-Ehrenamtsreferent Dieter Habermann die herausragenden Leistungen der 24 Kreissieger. Sie stehen stellvertretend für das Engagement aller ehrenamtlichen Vereinsfunktionäre und Helfer in den 4611 Fußballvereinen Bayerns. Sie dürfen im Frühjahr 2018 an einem vom BFV und DFB organisierten „Dankeschön-Wochenende“ teilnehmen.

„Ohne das Ehrenamt wäre der breite Fußballsport nicht möglich. Die FT Gern war für mich immer mehr als nur ein Verein. Es war unser Freundeskreis. Das hat es speziell gemacht. Alles prägt einen. Jeder Trainer ist entscheidend und prägt den Spieler. Ich hatte einen Verein vor der Haustür, der mehr war als nur Fußball. Ich war jedes Wochenende auf dem Fußballplatz. Dort waren meine Freunde, mein Umfeld“, erklärte Philipp Lahm.

Bei der 22. BFV- Ehrenamtspreisverleihung wurden aus 280 Vorschlägen von der BFV-Landesjury die jeweiligen Kreissieger und drei Gewinner der Geldpreise ausgewählt. Bewertet wurden herausragende ehrenamtliche Leistungen in den Jahren 2015, 2016 und 2017.
Der DFB nimmt 15 der 24 Kreissieger außerdem in seinen „Club 100“ auf und lädt die ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiter zu einer besonderen Ehrung im Rahmen eines Länderspiels ein. Diese Vereine erhalten 2018 noch eine besondere Vereinsehrung.
Im Kreis Donau – Isar wurde Michael Amberger (TSV Moosburg Neustadt) Kreissieger und somit zur Gala nach München eingeladen. Er gehört auch zum „Club 100“ beim DFB.
Gewürdigt wurden seine herausragenden Leistungen bei der Sponsorengewinnung; Gründung der Stadionzeitung, Renovierung der Sportgaststätte und des Sportgeländes, zahlreiche Aktivitäten beim Neubau der Umkleidekabinen (Gespräche mit Behörden und Handwerkern, Leitung von Arbeitseinsätzen mit bisher 2000 Stunden, Finanzmanagement), Organisation und helfen bei Veranstaltungen, Neuordnung der Jugendabteilung,

BFV Verbands-Ehrenamtsreferent Dieter Habermann referierte: Fußball ist die Sportart Nummer 1 und als solche auch für Ehrenamtliche attraktiv. Aber wir dürfen uns darauf nicht ausruhen sondern müssen uns auch ständig hinterfragen wie ein zeitgemäßes Ehrenamt aussehen muss, damit es sich mit der Lebensrealität vereinbaren lässt. Deshalb sind heutzutage beispielsweise kurz- oder mittelfristige Projekte gefragter als eine unbefristete Tätigkeit.
„Fußball ist ein Teamsport – auf dem Platz, aber auch abseits davon. Ohne engagierte Mitarbeiter, die sich in ihrer Freizeit mit Hingabe und Herzblut für ihren Verein einsetzen, geht im Amateurfußball gar nichts“ sagte BFV- Präsident Rainer Koch. Und fügte an: „Egal ob Vorsitzender, Trainerin oder Betreuer – sie sind die Lebensversicherung jedes Amateurklubs und mindestens so wichtig wie der Goalgetter oder der Spielführer auf dem Rasen.“
Die Eltern von Philipp Lahm, Daniela und Roland, sowie seine Jugendtrainer bei der FT Gern, Günter Behr und Andreas Theilacker, erhielten im Rahmen der Ehrenamts-Gala den BFV- Sonderpreis – stellvertretend für alle Trainer, Betreuer und Vereinsfunktionäre, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit an der Fußballbasis oft den Grundstein für eine große Karriere im Profifußball legen. Ohne ihr Engagement hätte Philipp Lahm vielleicht nie den Sprung zum FC Bayern geschafft und wäre nie Champions-League-Sieger oder Weltmeister geworden und auch die Auszeichnung als „Fußballer des Jahres“, die Rainer Holzschuh im GOP an den Musterprofi übergab, wäre unerreichbar geblieben.

Kreissieger v.l. BFV Präsident Dr. Rainer Koch, Michael Amberger, Philipp Lahm, BFV- Kreisehrenamtsbeauftragter Willi Hobmeier

Kreissieger Bezirk Oberbayern v.l. BFV Bezirksehrenamtsreferent Andreas Gegg, BFV Präsident Dr. Rainer Koch, Michael Amberger TSV Moosburg Neustadt, Dietmar Trapschug TSV Altötting, Andrea Pielmeier SpVgg Hebertshausen, Harald Gärtner SC Huglfing, Philipp Lahm, BFV Bezirksvorsitzender Robert Schraudner,

Kreissieger Bildmitte Philipp Lahm und BFV Verbands- Ehrenamtsreferent Dieter Habermann

Fußballer des Jahresv.l. Rainer Holzschuh Sportmagazin Kicker, Philipp Lahm, BFV Präsident Dr. Rainer Koch