F1 Junioren spielte beim internationalen U9 Fußballturnier in Kufstein mit

Freitagmorgen, Sauwetter und ein Haufen aufgeweckter F1 Spieler…so begann der Ausflug nach Tirol! Nach vollzogener Anreise ins Thierseetal wanderten die Familien bei leichtem Regen auf die Mariandlalm. Dort angekommen, stärkte man sich mit leckerem Tiroler Kaiserschmarrn, bevor wieder der Abstieg ins Tal bestritten wurde. Im Berggasthof Schneeberg, ließ man den Abend bei einem geselligen Beisammensein ausklingen.

 

Unbenann3t

 

Gut gestärkt am Frühstücksbuffett, ging es am nächsten Morgen voller Motivation zum internationalen U9 Fußballturnier in Kufstein. Eine Besonderheit war, dass man auf halbem Spielfeld mit 8. Spielern und 1. Tormann spielte. Von Beginn an war klar, dass die Mannschaften sich nichts schenken werden, denn es spielten starke Teams aus Südtirol, Tirol und Bayern gegeneinander. Nicht ganz so glücklich war der Turnierverlauf. Man unterschätzte den ersten Gegner und verlor gegen SV Wörgel 1:3. Im zweiten Spiel gegen TuS Bad Aibling verlor der TSV unglücklich durch einen Elfmeter mit 0:1. Leider ließen die Spieler den Kopf hängen und unterlagen im dritten Gruppenspiel mit 0:8 dem FC Wacker Innsbruck. Im Platzierungsspiel konnte man endlich den ersten Sieg mit 2:0 gegen SV Dobernik Tristach für sich entscheiden. Daraufhin traf man im letzten Spiel auf SPG Westl. Mittelgebirge, aber auch dieses wurde unglücklich mit 1:2 vom TSV verloren.
Leider wurden von unserem Team, viel zu viele Torchancen vergeben, man verkaufte sich an diesem Tag unter Wert und belegte den 14. Turnierplatz.
Der letzte Abend wurde wieder gemeinsam im Berggasthof verbracht, alle ließen sich das leckere Abendessen schmecken. Baran, unser Geburtstagskind an diesem Tag, bekam ein Happy Birthday gesungen und die Mannschaft überreichte ihm eine kleine Aufmerksamkeit.
Die Kinder genossen diesen Abend mit diversen Spielen, Herumtoben und Erkunden.

Am nächsten Morgen überraschten wir unser Sonntags-Geburtstagskind Sabine mit einem Kuchen. Leider hat uns der Wettergott auch an diesem Tag im Stich gelassen, aber wir ließen uns vom Regen nicht abschrecken. Eine Wanderung durch die Gießenbachklamm zur Schopperalm stand auf dem Plan. Was anfangs bedingt durch den Regen als unmöglich schien, erwies sich dann doch noch zu einem gelungenen Ausflug. Auch diese Wanderung wurde mit Bravur gemeistert und alle konnten die Bergluft und vereinzelte Sonnenstrahlen genießen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die bei diesem Familienausflug mitgemacht haben!

tabelle